Sanare-Logo_3.jpg

ISBT Bowen-Therapie

Ihren Namen verdankt die ISBT-Bowen Therapie ihrem Gründer, dem Australier Thomas A. Bowen (1916-1982). Lange bevor die Wissenschaft die Bedeutung der Faszien entdeckte, fing er an, als selbstbezeichneter Osteopath diese über Punkte zu behandeln. Es handelt sich bei der Bowen-Therapie um eine sanfte manuelle Heilmethode, in der natürliche Abläufe der Muskel- und Faszienfunktion wiederhergestellt werden. Kleinste Bowen-Moves regen die betroffenen Körperbereiche an, ihren ursprünglichen Spannungszustand wieder herzustellen.Wirken die gesetzten Impulse nach, erreicht man eine Entspannung, wodurch Schmerzreize und daraus resultierende Verspannungen sich auflösen können. Es werden Dysbalancen, Haltungsschäden und Beschwerden des Bewegungsapparates (z.B. Golf- / Tennisarm oder Karpaltunnelsyndrom) behandelt.

Durch das Zusammenspiel zwischen vegetativem und autonomem Nervensystem wird ein gesteigertes Wohlbefinden des Patienten erreicht, so dass neben den obigen Beschwerden auch Verdauungsprobleme, Migräne, Kiefergelenksbeschwerden und Asthma eine Indikation der Bowen-Therapie darstellen.



_V6A3192neuausschnitt.jpg




empty